Brücke über die Große Vils, Taufkirchen

Seitenwangen aus wetterfestem Stahl wurden durch Brennschnitte mit wechselnd geneigten Schnittflächen zu organisch anmutenden Netzen geformt , die die
Vegetation der Ufer reflektieren und kraftvolle Licht- und Schattenspiele erzeugen.
Der ungegliedert erscheinenden Musterung hinterliegt ein effizientes statisches Konzept, bestehend aus zwei überlagerten Fachwerken, welches eine sehr niedrige
Konstruktionshöhe und eine sichere und wirtschaftliche Abtragung der Lasten ermöglicht.

Bauherr:

Gemeinde Taufkirchen / Vils
 

Entwurfs- und Ausführungsplanung:

neuner + graf /
Planungsgemeinschaft Zwischenräume

 

Tragwerksplanung und Bauleitung:

neuner + graf

neuner + graf 

beratende ingenieure